Dienstag, 15. Dezember 2015

Düsseldorfer Impressionist LUDWIG LANCKOW (*1845 Düsseldorf -1908 Hamburg)

Heute in der Besprechung: Sehr schönes antikes Ölgemälde
Sonnenuntergang am Niederrhein
Ölgemälde, gemalt von sehr bekanntem und gut gelistetem Düsseldorfer Maler
LUDWIG LANCKOW (*1845 Düsseldorf -1908 Hamburg)
https://shop.strato.de/WebRoot/Store11/Shops/63138325/MediaGallery//2015/B061215_August_Mueller_Oelgemaelde_Rela_Hoenigsmann_Oelgemaelde/B061215-14_Ludwig_lanckow_Duesseldorfer_maler_niederrhein_antik_oelgemaelde_-1.jpg
Eines der schönsten Gemälde von Ludwig Lanckow in sehr gutem Zustand!
 
Das original antike Ölgemälde des Düsseldorfer Malers Ludwig Lanckow ist ein thematisch außergewöhnlich interessantes Bild. Es zeigt die untergehende Sonne am Niederrhein. Wer sich oft zur Dämmerung in der freien Natur aufhält, kann den Seheindruck und die gewählten Farben exakt nachvollziehen: Helle Dinge erscheinen noch farbig, während dunklere Dinge eher in graugrüne oder graublaue Farbtöne abdriften. "Nachts sind alle Katzen grau" - dieser Spruch beschreibt die Situation sehr gut.  Jedoch hat Lanckow nicht nur graue Farbtöne verwendet, sondern  vielmehr fein abgestufte, der Natur der Dinge angepasste Tertiärfarben gemischt und fein detailliert aufgetragen. Besonders gut gefällt uns der klare, gebrochen-blaue Himmel über der Sonne. Darunter färben Wolken den Himmel eher grauviolett.  Dieser Maler hat ein einzigartiges "Farbauge" und war in der Lage, diese Stimmungen naturgetreu widerzugeben. Unserer Meinung nach handelt es sich hier um eines der besten Gemälde Lanckows.

Fazit: Ein sehr stimmiges Nachtmotiv vom Niederrhein. Maler = Düsseldorfer Schule.
https://shop.strato.de/WebRoot/Store11/Shops/63138325/MediaGallery//2015/B061215_August_Mueller_Oelgemaelde_Rela_Hoenigsmann_Oelgemaelde/B061215-14_Ludwig_lanckow_Duesseldorfer_maler_niederrhein_antik_oelgemaelde_-3.jpg
Anmerkung zu den Fotos: Aufgrund des hohen Kontrastumfanges wirkt das Originalgemälde in Natura deutlich dunkler und damit stimmiger. Stellen Sie sich das Gemälde 20% dunkler und "nächtlicher" vor...
***


Zum Maler:
Ludwig Lanckow

Ludwig Lanckow (*1845 Düsseldorf - 1908 Hamburg) gehörte der Düsseldorfer Malerschule an. Er lebte und malte von 1875-1892 in der Villinghäuser Malerkolonie. Viele Ausstellungen in großen deutschen Städten und umliegenden Ausland (z.B. Wien und Breslau).


Preisfindung: Gemälde dieses Malers wurden bei int. Auktionshäusern mit bis zu 4000,-Euro (zzgl. Gebühren u. Steuern) gehandelt. Nachweis gerne per Email. Wir bieten hier bei Ebay wirklich preiswert an. Bitte keine unrealistischen Spaßgebote - danke.
Zustand Gemälde:
Das Gemälde ist original antik, ca. 135 Jahre alt und in sehr gutem Originalzustand. Craquelée und einige mm-große Fehlstellen, die jedoch nicht in´s Auge fallen wenn man nicht danach sucht.
Der goldfarbene Holzrahmen ist ein wenig bestoßen, aber noch ansehnlich. Der Rahmen ist nicht Teil der Auktion, sondern als Gratisbeigabe zu betrachten.
Die Abmessungen sind: Mit Rahmen ca. 86x61cm ohne Rahmen ca. 80x56cm
Technik: Öl auf Leinwand, Keilrahmen
Signatur: Unten links L. Lanckow
***
Ihre Meinung? Einfach unten kommentieren.
Coyright Fotos und Text: www.oldskuul-antiques.de
Originalfotos:
Anmerkung zu den Fotos: Aufgrund des hohen Kontrastumfanges wirkt das Originalgemälde in Natura deutlich dunkler und damit stimmiger. Stellen Sie sich das Gemälde 20% dunkler und "nächtlicher" vor...
https://shop.strato.de/WebRoot/Store11/Shops/63138325/MediaGallery//2015/B061215_August_Mueller_Oelgemaelde_Rela_Hoenigsmann_Oelgemaelde/B061215-14_Ludwig_lanckow_Duesseldorfer_maler_niederrhein_antik_oelgemaelde_-1.jpg

https://shop.strato.de/WebRoot/Store11/Shops/63138325/MediaGallery//2015/B061215_August_Mueller_Oelgemaelde_Rela_Hoenigsmann_Oelgemaelde/B061215-14_Ludwig_lanckow_Duesseldorfer_maler_niederrhein_antik_oelgemaelde_-2.jpg

https://shop.strato.de/WebRoot/Store11/Shops/63138325/MediaGallery//2015/B061215_August_Mueller_Oelgemaelde_Rela_Hoenigsmann_Oelgemaelde/B061215-14_Ludwig_lanckow_Duesseldorfer_maler_niederrhein_antik_oelgemaelde_-3.jpg

https://shop.strato.de/WebRoot/Store11/Shops/63138325/MediaGallery//2015/B061215_August_Mueller_Oelgemaelde_Rela_Hoenigsmann_Oelgemaelde/B061215-14_Ludwig_lanckow_Duesseldorfer_maler_niederrhein_antik_oelgemaelde_-4.jpg

https://shop.strato.de/WebRoot/Store11/Shops/63138325/MediaGallery//2015/B061215_August_Mueller_Oelgemaelde_Rela_Hoenigsmann_Oelgemaelde/B061215-14_Ludwig_lanckow_Duesseldorfer_maler_niederrhein_antik_oelgemaelde_-5.jpg

https://shop.strato.de/WebRoot/Store11/Shops/63138325/MediaGallery//2015/B061215_August_Mueller_Oelgemaelde_Rela_Hoenigsmann_Oelgemaelde/B061215-14_Ludwig_lanckow_Duesseldorfer_maler_niederrhein_antik_oelgemaelde_-6.jpg

https://shop.strato.de/WebRoot/Store11/Shops/63138325/MediaGallery//2015/B061215_August_Mueller_Oelgemaelde_Rela_Hoenigsmann_Oelgemaelde/B061215-14_Ludwig_lanckow_Duesseldorfer_maler_niederrhein_antik_oelgemaelde_-7.jpg

https://shop.strato.de/WebRoot/Store11/Shops/63138325/MediaGallery//2015/B061215_August_Mueller_Oelgemaelde_Rela_Hoenigsmann_Oelgemaelde/B061215-14_Ludwig_lanckow_Duesseldorfer_maler_niederrhein_antik_oelgemaelde_-8.jpg

https://shop.strato.de/WebRoot/Store11/Shops/63138325/MediaGallery//2015/B061215_August_Mueller_Oelgemaelde_Rela_Hoenigsmann_Oelgemaelde/B061215-14_Ludwig_lanckow_Duesseldorfer_maler_niederrhein_antik_oelgemaelde_-9.jpg

https://shop.strato.de/WebRoot/Store11/Shops/63138325/MediaGallery//2015/B061215_August_Mueller_Oelgemaelde_Rela_Hoenigsmann_Oelgemaelde/B061215-14_Ludwig_lanckow_Duesseldorfer_maler_niederrhein_antik_oelgemaelde_-10.jpg

https://shop.strato.de/WebRoot/Store11/Shops/63138325/MediaGallery//2015/B061215_August_Mueller_Oelgemaelde_Rela_Hoenigsmann_Oelgemaelde/B061215-14_Ludwig_lanckow_Duesseldorfer_maler_niederrhein_antik_oelgemaelde_-11.jpg

Anmerkung zu den Fotos: Aufgrund des hohen Kontrastumfanges wirkt das Originalgemälde in Natura deutlich dunkler und damit stimmiger. Stellen Sie sich das Gemälde 20% dunkler und "nächtlicher" vor...
 
Ihre Meinung? Einfach unten kommentieren.
Coyright Fotos und Text: www.oldskuul-antiques.de